Read more about the article In der Rolle als Rohstofflieferant gefangen
Jüngst floriert zunehmend wieder eine Textilindustrie in Afrika.

In der Rolle als Rohstofflieferant gefangen

1769 dampfte die erste kommerziell nutzbare Dampfmaschine und läutete von England ausgehend die Industrialisierung ein. Erstes Produkt: Textilien. Ein Großteil des Kapitals für die ersten industriellen Anlagen stammte aus dem Spekulationsgeschäft rund um den transatlantischen Versklavungshandel. Für den afrikanischen Kontinent bedeutete dies Folgendes: In dem Maße, in dem eine auf Muskelkraft basierende transatlantische Versklavungsökonomie durch die Industrialisierung zum Auslaufmodell wurde, wandelte sich Afrikas Rolle. Ging es Jahrhunderte um den Zugang zu versklavten Menschen, geriet der Kontinent insbesondere in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts nun als Rohstofflager und potentieller Absatzmarkt für die industrielle Produktion in den Fokus.

Continue ReadingIn der Rolle als Rohstofflieferant gefangen
Read more about the article Europas Fangflotte auf Nachhaltigkeitskurs?  – Stimmen aus Westafrika
Kayar is a coastal town in the Thiès region of Senegal, ca 60km north of Dakar. It's probably the No3 fishing centre in the country.

Europas Fangflotte auf Nachhaltigkeitskurs? – Stimmen aus Westafrika

von Annika Becher Obwohl die europäische Fischereipolitik längst kein neues Thema mehr in der entwicklungspolitischen Debatte darstellt, gewinnt sie wieder an Aufmerksamkeit, nachdem letztes Jahr das Fischereiabkommen zwischen der EU…

Continue ReadingEuropas Fangflotte auf Nachhaltigkeitskurs? – Stimmen aus Westafrika

Afrikanische Länder müssen die durch die Spannungen zwischen den USA und China geschaffenen Chancen nutzen

von Mzukisi Qobo und Mjumo Mzyece Die sich entfaltende amerikanisch-chinesische Machtrivalität weist eine frappierende Ähnlichkeit mit den Spannungen zwischen den USA und dem Sowjetblock während des Kalten Krieges auf. Damals…

Continue ReadingAfrikanische Länder müssen die durch die Spannungen zwischen den USA und China geschaffenen Chancen nutzen

Sozial, ökologisch, profitabel – Was Bewirken europäische Nachhaltigkeitsstandards in Afrika?

von Sabine Ferenschild, Friedel Hütz-Adams und Pedro Morazán Morgens rein in die Klamotten, deren Baumwolle aus Mali kommt; das Handy zur Hand, in dem Rohstoffe aus dem Kongo verarbeitet wurden;…

Continue ReadingSozial, ökologisch, profitabel – Was Bewirken europäische Nachhaltigkeitsstandards in Afrika?